Katharina Lischka

Über mich

Berufserfahrung

  • Seit Februar 2023: Kunsthaus Wien, Projektmanagement und Büroleitung
  • August 2011 bis Jänner 2023: Jüdisches Museum Wien, Tätigkeiten: Projektmanagement (Projekt OT) und Veranstaltungsmanagement,  Webseitenbetreuung, Archiv und US-Fundraising, PR und Social Media
  • Februar 2009 bis Juli 2011: Assistenz der Geschäftsführung Artevent GmbH und Artdeluxe GmbH; Projektassistenz und Projektkoordination
  • 2005-2008: Tätigkeit im Pressebüro der Ars Electronica, Linz (jeweils während des Festivals im September)
  • Mai/Juni 2007: Pressearbeit für die Wiener Bezirksfestwochen
  • Juli/August 2004: Praktikum beim Zsolnay Verlag
  • Juli/August 2002: Praktikum bei der APA – Austria Presse Agentur in den Ressorts Kultur und Innenpolitik
  • Juli 2001: Praktikum bei FFH (Privatradio in Deutschland, Wiesbaden)
  • 2000-2002: Praktikum bei den Wiener Bezirksfestwochen (jeweils im Juni)

Bildungsweg

  • 2008: Forschungsstipendium der Stadt Wien MA7 zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses „Ö1 – Atout oder Alibi in der Diskussion um den ORF seit dem Rundfunkvolksbegehren
  • September 2008 – Juni 2010: Ausbildung zur Yogalehrerin im Perform – Vienna
  • Juli 2008: Abschluss des Doktoratsstudiums Publizistik und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien
  • Juni 2005: Abschluss des Diplomstudiums (Mag. phil.) Publizistik und Kommunikationswissenschaft/Französisch an der Universität Wien
  • Februar bis Juli 2003: Auslandssemester an der Universität Sevilla, Spanien
  • Juni 1999 Matura am Bundesrealgymnasium Maroltingergasse (BG XVI), 1160 Wien

Sprachenkenntnisse

  • Englisch: ausgezeichnet
  • Französisch: ausgezeichnet
  • Spanisch: sehr gut
  • Portugiesisch: gut
  • Italienisch: Grundkenntnisse
  • Fortgeschrittene Kenntnisse der Österreichischen Gebärdensprache
  • Ungarisch: Grundkenntnisse

Wissenschaftliche Veröffentlichungen

Fernsehimmanente Fernsehkritik. Analyse selbstreferentieller, kritischer Formate Wien. Univ. Dipl.-Arb. 2005

Medien gehören nicht nur gehört! Rechtlicher Status der europäischen Gebärdensprachen sowie deren mediale Repräsentation in der EU. Wien, Univ. Diss. 2008

Dies ist eine persönliche Homepage mit Informationen zu meiner Person.
Für den Inhalt verantwortlich: Dr. Katharina Lischka